Hormon-Yoga beinhaltet eine spezielle Yoga Übungsreihe, die in einer ausgewogenen Kombination auf alle Hormondrüsen einwirkt. So kann es durch die Reaktivierung der Hormonerzeugung zu einer starken Besserung der mit dem Klimakterium verbundenen Symptome und Beschwerden führen. Im Hormon-Yoga dominiert eine klar geregelte Abfolge von Übungen in Kombination mit einer energetisierenden Atemtechnik. Diese strukturierte Reihe wird bei einigen Übenden etwas dynamischer als das Hatha-Yoga wahrgenommen.

Das Hormon-Yoga eignet sich nicht nur für Frauen mit Wechseljahrsbeschwerden; frappante Veränderungen können auch bei jungen Frauen mit niedrigen Oestrogenwerten (infolge übermässigem sportlichem Training oder erhöhtem Stress-Niveau) eintreten.

 

Infos und Anmeldung bei Verena Steiner

062 827 16 31 . verena@adfontes.ch