DER ABLAUF EINER ATEMSITZUNG

Die Atemarbeit mit dem "Verbundenen Atem oder Prozessorientiertes-Atmen" zählt zu den alternativen, bzw. komplementären Heilverfahren und ist für alle Menschen, die präventiv unterstützt werden wollen und auch - mit der ärztlichen und therapeutischen Heilung – eine hilfreiche und unterstützende Begleitung.
Eine begleitete Atemsitzung dauert max. 2 Stunden, im geschützten und geborgenen Raum. Um sich ganz auf den Atemprozess einzulassen und zu konzentrieren, findet dies auf einer Unterlage liegend statt. Eine Entspannungseinführung hilft den Alltag loszulassen.  Anschliessend beginnt das dynamisch-verbundene Atmen von ca. 60 Minuten. Unterstützend ist dabei die passende Musik als Begleitung. Danach folgt eine Ruhe- und Entspannungsphase von ca. 30 Minuten. Gespräch nach Wunsch und Bedarf.

Das Ziel ist, die feinere Körperwelt zu erforschen und wahrzunehmen, die Atmung zu verbessern oder einen Weg zur tiefen Entspannung zu finden. Im bewussten Atmen geschieht das Sich-Aufeinander-Einlassen von Körper und Geist. Im angeleiteten Atemprozess kann es zu tiefen Erfahrungen und Einsichten kommen. Der Atem, seine Lebens- und Entwicklungskraft wird bewusst in sein ursprüngliches Recht gesetzt.
Die aus über 80 Billionen Zellen (= 80'000 Milliarden) bestehende Einheit des Körpers hat eine eigene Intelligenz. Jedes Organ, jede einzelne Zelle verfügt über ein entsprechendes Bewusstsein, welches versucht mit dem Lebensstrom in Verbindung zu bleiben.

Mehr Infos ……

Atemtrakt Lungen